Der Tuev und icke – lustige Geschichten ;o)

Ich war ja gestern beim Tuev.

Mein altes Maedchen gibt so langsam aber sicher den Loeffel ab, aber verglichen mit vielem, was hier sonst so auf den Strassen fahren darf, ist der noch extrem gut in Schuss.
Da ich n doofer Kacknoob bin was Tuev und KFZ etc angeht, dacht‘ ich mir, gehste ma zu den Profis – und geb den Wagen direkt beim Tuev Rheinland ab. Wird ja ’n Grund haben, warum die HU frueher „ick geh ma Tuev machen“ hiess.

Nuja gut, Auto abgegeben und dem freundlichen „nehmense ma Platz“ gefolgt wurschtelten die dann ne halbe Stunde am Auto rum.

Iwann rief mich einer zu sich, zeigt auf diese und jene Stellen und meinte, die waeren nu aber wirklich Schrott und muessen ausgebessert werden.
Ja naeh is klar – wasweissich, was der meint. Aber dafuer bin ich ja bei den Profis.

So, Bremsen weg, Reifen weg, Bremsleitung weg, Batterie auch leicht…aeh…oll :D
Also alles Kacke, aber es war zu befuerchten, dass ich nich fuer Lau aus der Nummer rauskomme.

Zu guter letzt soll meine „Lichtweitenautomatik“ nicht gehen. Ich mag keine Ahnung von Autos haben, aber dass die geht weiss ich. Also sag ich ihm:
„Doch geht, bitte nochmal pruefen“.
Er prueft. Geht nicht. Ich sage:
„Doch, geht“.
Er sagt – mit dem gleichen Gesichtsausdruck, mit dem ich meinen eigenen Kunden hin und wieder sage, dass ich sie fuer absolute Vollidioten halte:
„Na wennse wollen kann ich den Wagen ja mal anlassen“
Ich erwidere lediglich:
„Naja, ich will Ihnen Ihren Job nicht erklaeren…“
Nachdem er sich auch noch zu bloede anstellt, die Wegfahrsperre zu deaktivieren (da sollte man meinen, der macht den ganzen Tag nix anderes, doch nein…), bin ich ihm auch dabei noch behilflich – mehr als ein Augenrollen kassiere ich dafuer aber auch nicht.
Jedenfalls startet er den Motor und siehe da – geht. Da gibt’s doch echt Autos, bei denen die Lichtweitenautomatik nur funzt, wenn der Motor laeuft. Hamwa beide was gelernt. Und fuer dieses aeusserst hilfreiche Lehrstunde, die sein Meister damals offenbar verpennt hat, hat er mir glatt 90 Tacken berechnet und grosszuegig die AU-Plakette aufs Schild gebappt. Tolle Geschichte. 90 Euro fuer die Info, dass mein Auto schrott ist und die kleine Einfuehrung in die Geheimnisse kleiner, asiatischer Autos und deren Wegfahrsperren.

Fuer die Zukunft bedeutet das wohl: Nie wieder Tuev beim Tuev – und sowieso nie wieder vollgetankt zum Tuev ^^

Mazel Thov

Advertisements

Mit Tag(s) versehen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: