Und wieder verarscht worden…

Am Mittwoch rufe ich bei der Post an, mit dem unguten Gefuehl im Nacken, mein beauftragter, bestaetigter und natuerlich auch vorab bezahlter Nachsendeauftrag wird nicht vernuenftig ausgefuehrt.

“Wie kommen Sie denn darauf” blitzt es dem geneigten Leser in den Kopf – so auch meinem Kundenbetreuer bei der Post.
Ich verweise auf gaenzlich ausbleibende Nachsendepost und auch zwei bekannte Ruecksendungen.
Der Postler schwallt mich voll, erzaehlt mir was davon, dass halt nicht alles nachgesendet wird und beschuldigt die Ebay-Umschlaege, Warensendungen gewesen zu sein und infolgedessen zurueckgeschick worden zu sein.
Soweit so gut – man kann das Gegenteil ja nicht beweisen, also denke ich, im Wespennest gestochert zu haben genuegt meiner Pflicht als Dienstleistungsnehmer.

Zwei (!) Tage spaeter: In meinem Briefkasten liegt ein Welcome-Package der Post. Offenbar sowas wie ein Carepaket, mit Namensschildchen, einem Werbeheft fuer Moebel und diversen Gutscheinen von Moebelhaeusern und Baumaerkten. Als Ueberschrift waehlt man “Herzlich willkommen im neuen Zuhause”.
Is ja mal nett.
Stutzig macht mich natuerlich, dass die ach so dramatisch wichtigen Namensschilder ja zum Einzug haetten wichtig sein koennen – nicht etwa drei Wochen spaeter erst.
Ebenso wichtig ist es fuer einen solchen NSA natuerlich, dass insbesondere in den ersten Tagen Post nachgesandt und nicht zurueckgeschickt wird.
Ich werde das ungute Gefuehl nicht los, dass die Deutsche Post hier massiv geschlampt hat. Aber natuerlich verheimlicht man mir das auch auf Rueckfrage.

Ich kann nur jedem empfehlen: pumpt diesem Scheissladen nicht noch mehr Geld als unbedingt notwendig in den Rachen. Die Post hat noch immer nicht verstanden, dass man fuer kassierte Kohle manchmal auch wirken muss – nich so wie damals, wo man die Kohle in jedem Fall erhalten hat, ob man nun arbeitete oder nicht…

Ich jedenfalls streiche einen weiteren Service von der Liste der Post – Pakete mache ich wegen der Preis- und Garantie-Bedingungen eh schon nicht mehr mit der Post – kuenftig werde ich auch auf die eigentlich wichtigen Nachsendeantraege verzichten. Die sind zwar wichtig – aber wenn sie nicht ausgefuehrt werden… Vielen Dank Deutsche Post, dass ihr meine Kohle fuer nix verbrennt. Sowas nenn ich Dienst am Kunden.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen:

Ein Kommentar zu “Und wieder verarscht worden…

  1. […] lame. Keiner meiner mehr oder weniger langjaehrigen Vertragspartner (Kabel Deutschland, Versatel, Deutsche Post und last but not least mein Ex-Verwalter) bekommt meine Umzuege ordentlich gebacken – und […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: