Entschuldigung² (KD IX)

Pohooooooost.

Die sind wahrlich flott in den letzten Wochen – Aktionismus ist wohl lenkbar. Marko Geyer hat geschrieben. 2x. Montag und Dienstag. Beide kamen heute. Doll, doppelte Aufreissfreuden.

Es sind beides Entschuldigungen.
Eine befasst sich mit der Mahnung und meiner Reaktion darauf. Natuerlich kam es zu einer Ueberschneidung. Haette ich ja auch nie angezweifelt. Und im Buerokratiebollwerk „Kabel Deutschland“ dauert sowas auch schonmal gut und gerne 6 Tage, bis eine Arbeitsanweisung (Smartcard Storno) von einer Ecke des Grossraumbueros in die andere gelangt (da, wo die Mahnungen getippt werden).
Geschenkt.
Das zweite Schreiben ist eine Kopie der Rechnung, die, nach wie vor, ein fehlerhaftes Guthaben ausweist.
Es ist ausserdem eine direkte Anweisung der Geschäftsleitung, die MG gebeten hat, zu reagieren. Wieso das in zwei Briefen und unabhaengig voneinander passieren muss – keinen Schimmer. Vielleicht haben die einfach zuviel Briefboegen bei KD.
Des Weiteren tut es MG und KD leid, dass es zu Unstimmigkeiten kam. Das ist aber ausgesprochen milde dargestellt MG. Andererseits amuesiere ich mich praechtig.
Ich bin nur abgefuckt von der Inkompetenz im Hause KD, die mich rein finanziell nun so positioniert, dass ich alleine fuer die Ausgaben an Porto locker das ominoese Ende meiner Vertragslaufzeit haette aussitzen koennen. Noch ein paar Einschreiben, und ich hab die Smartcardkosten der Post in den Rachen geschoben – so haben wir beide nix davon gehabt. Super Urlaub in Erfurt…

Ein finaler Abschiedsgruss geht von mir nach Erfurt, vielleicht, vielleicht bekommen die das mit der Rechnung ja doch noch hin. Ich bin gespannt. Und gespannt bin ich auch, wie sie mir mein Guthaben zukommen lassen – Bankverbindung wollten sie, schicke ich aber nicht. Jaja, wird jetzt natuerlich von denen als Bockigkeit ausgelegt – fuer mich ist es ein Schutzreflex. Wer so locker mit wahl- und grundlosen Rechnungen hantiert, zieht bei Kunden gewiss auch blind Kohle ab, schubst Kinder und tritt kleine Welpen.

Was ein unfaehiger Haufen.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen:

Ein Kommentar zu “Entschuldigung² (KD IX)

  1. […] habe ich dafuer natuerlich Verstaendnis, in so grossen Verwaltungsumgebungen (und KD muss RIEEEEEEEEEEEEEESIG sein) ist’s oft nicht “mal so nebenbei” einzurichten, Geld aus den Konten zu entwenden und […]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: