Deutschland happy Offlineland…

Da war er wieder, dieser Moment unseligen Unfriedens, in dem ich mich frage, wieso in dreiteufels Namen ich im spiessigsten aller Laender dieser Erde lebe…

Kann mir irgendwer sagen, wem geholfen ist, wenn ich, als volljaehriger und muendiger Mensch (der so ungefaehr 70% seines Einkommens als Steuern aller Arten in den Staat pumpt) Spiele, die von einem fragwuerdigen Gremium als "jugendgefaehrdend" eingestuft wurden, nicht kaufen darf, und zwar ausschliesslich, weil meine Staatsangehoerigkeit deutsch ist? Wohl kaum. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es eine so willkuerliche Vorsortierung, die von Muttis und pensionierten Paedagogen vorgenommen wird und die sich damit anmassen, darueber zu entscheiden, ob mein Verstand in der Lage ist, Wahrheit von Fiktion zu unterscheiden.

Nicht falsch verstehen bitte: Wenn etwas gegen das Gesetz ist > perma-ban. Das zugrunde liegende Gesetz muss dann halt hintenherum justiert werden. Wenn es aber nur darum geht, darueber zu urteilen, ob irgendetwas Kindern zuzumuten ist oder nicht, dann bewegen wir uns derzeit in einem Bereich, der weit jenseits des Selbstverstaendnisses einer USK und FSK liegt.
Beide verstehen sich als ‘anleitend’ und ‘richtungsgebend’ – wenn ein Vormund entscheidet, seinem Zoegling einen Film zuzumuten (der NICHT indiziert ist), dann darf er das selbst entscheiden und sich ueber das FSK-Geraffel hinwegsetzen. Die Filme laufen in allen Kinos direkt neben Happy Potter und der Reise der Pinguine. Kontrolliert wird der Zugriff mittels Augenmass und ggf. mittels Perso-Check.
Will ich aber, bereits volljaehrig und daher ohnehin nicht mehr im Dunstkreis dieser Spinner, ein Spiel kaufen, dass FSK 18 bekommen hat, muss ich Klimmzuege machen. Bei Steam gibt’s das in dem hier vorliegenden Falle mal nicht (weil das bayerische Kultusministerium gegen die Veroeffentlichung geklagt hat hat Steam es fuer die deutschen Accounts zu keinem Zeitpunkt aktiviert wenn ich’s richtig mitbekommen habe), obwohl es dort grade angeboten wird. Den ersten Teil bekomme ich, FSK 18  und trotzdem cut – eben in einer fuer Deutschland lokalisierten Fassung. Super. Beim zweiten muss ich aber nun, an einem Sonntag nachmittag, einen Laden finden, der’s mir verkauft. Gibt’s nicht, richtig. Weil, wieder Bayern, der Sonntag der Kirche gehoert und nicht dem Kommerz. Drauf geschissen liebe Kirche. Es ist MEIN Leben und MEIN Sonntag – der gehoert nicht euch sondern mir. Und dennoch habt ihr eure Krallen noch so tief im weichen Bauch des bundesdeutschen Gesetzgebers, dass der sich einfach taub, stumm und blind stellt wenn’s um Illegitimerung des Eingriffs der Kirche in das Leben der Menschen geht, die sich von der Kirche laengst losgesagt haben.

Aber da wollte ich an sich nicht hin. Zurueck zu FSK 18. Ich koennte nun also morgen losgehen und das Spiel in einem Laden kaufen. Haha. Ob’s das gibt, ist fraglich. Wenn ich’s bekomme, ist es womoeglich cut. Geht das aus dem von mir gekauften Exemplar hervor? Waer das erste mal, gehe ich also mal nicht von aus.

Bananenrepublik is das hier. Wenn die Eltern in diesem Land so viel weniger dazu befaehigt sind, ihre Kinder vor der ueblen Welt zu beschuetzen, wie in allen anderen Laendern dieser Erde, ist das nicht mein Problem sondern das Problem der Eltern. Warum, lieber Staat, machst Du es zu meinem? Wieso muss ich dafuer Loesungen schaffen, dass Du Probleme erzeugst?

Advertisements

Mit Tag(s) versehen:

12 Kommentare zu “Deutschland happy Offlineland…

  1. mars3142 8. Mai 2011 um 19:14

    Jo, das kann ich gut nachvollziehen. Manchmal wird sogar das Blut durch andere Materialen (Maschinenöl), damit es in Deutschland verkauft werden darf. Die FSK/USK Einstufung ist mir oft auch ein Rätsel. Darf ich fragen um welches spezielles Spiel in deinem Falle gibt?

  2. sph1nxxx 8. Mai 2011 um 21:39

    Klar darfst Du. Heute war „Dead Space 2“ bei Steam im Angebot, hab mir kurz den Trailer angesehen, direkt den ersten Teil gekauft und konnte den zweiten ploetzlich nicht mehr adden. Steam hat’s auch noch doof eingerichtet, gibt dazu keine Auskunft sondern erzeugt ne Schleife die so aussieht, als waer da n Fehler im System. ’n bissl googlen ergíbt dann diesen Background hier. Aber alleine dass ich erst googlen muss, weil Steam beim Release gedraengelt wird, das Spiel nicht wie in 171 anderen Laendern zu veroeffentlichen sondern fuer Deutschland extra eine eigene Mutti-Version zu erschaffen – das is so unglaublich borniert von diesem meinem Heimatland…

    Das aergerliche ist: Es geht mir persoenlich nichmal um den Metzelgrad. Left 4 Dead 1 und 2 spiele ich nur cut, weil in diesen Spielen vor allem die Engine entlastet wird durch die cut-Version (also gut fuer’s MP, SP existiert eigentlich nicht). D.h. mich wuerde Maschinenoel nichma stoeren – nur finde ich, sowas sollten Entwickler generell vorsehen. Also ne Version so wie sie halt wollen, und eine mit weniger Blut, fuer mehr Spielbarkeit. Aber wenn’s halt nich so is, will ich trotzdem selbst entscheiden koennen, ob ichs kaufe oder nicht

  3. Skaar wer sonst 15. Mai 2011 um 12:36

    War bei mir mit AvP3 genau das gleiche :D

  4. Skaar wer sonst 15. Mai 2011 um 12:43

    ach ja, da fehlte ja noch die auflösung:

    Key in nem Österreichischen Online-Shop gekauft und in Steam eingepflegt.
    Gänzlich Un-Cut, in seiner vollen Schönheit.
    (Und da die Version für die Ösis gedacht war/ist bei bedarf auch mit deutschem Untertitel. Sagenhaft…)

  5. meinereiner 26. Mai 2011 um 20:45

    Ist doch egal, entweder man bestellt sich die Spiele im deutschsprachigen Ausland oder man lädt sich einen Patch runter, das zeigt nur, das solche Institutionen in der Steinzeit leben…

  6. sph1nxxx 30. Mai 2011 um 22:48

    Ja, aber is ja trotz allem eher aus der Kategorie „Handstand gemacht“ und weniger von der Sorte „das war ja mal verblueffend einfach“

  7. sph1nxxx 30. Mai 2011 um 22:51

    Ja. Aber die Bestellung dauert halt und muss geplant werden. Mal eben Sonntags runterladen und gleich losdaddeln ist nicht. Das ist ja das Problem. Dass ich mit beliebigem Aufwand an jede beliebige Version jeden beliebigen Spiels / Films / Musik kommen kann – geschenkt. Schoener waer halt, wenn eine Institution wie Steam es mir ermoeglicht zu gleichen Bedingungen wie in Kualalumpur Spiele zu kaufen und zu laden.

  8. sph1nxxx 30. Mai 2011 um 22:52

    beknacktes Antwortsystem is das ^^

  9. meinereiner 31. Mai 2011 um 21:18

    Das Problem ist halt, das die Eltern von kleinen Kindern auch Wähler sind, und Kinder noch nicht Wählen dürfen ( außer in Bremen ), bin ja schon froh, das nicht mehr bei jeder Gewalttat von jugendlichen ein Verbot von Egoshootern diskutiert wird…

  10. meinereiner 31. Mai 2011 um 21:20

    Ps.: ist dein Antwortsystem :D

  11. sph1nxxx 1. Juni 2011 um 06:30

    Ach naja. Waehlen geht man auch in anderen Laendern, das waere als Erklaerung zu einfach. Diese generelle Haltung ist ja auch nicht nur beim Jugendschutz zu beobachten – das gibt’s auch beim Datenschutz, bei Verwertungsrechten fuer Urheber, beim Patentschutz, beim Steuerrecht. Vielleicht sieht’s nur so aus weil man nah dran wohnt – aber wenn es moeglich ist, scheint Deutschland tendenziell gerne den Spielverderber zu spielen.
    Ja, gelegentlich gibt’s dafuer auch von mir Applaus weil man ja nicht jeden Unsinn mitmachen muss. Aber es wird halt auch einfach nicht mehr differenziert. Wenn Tadschikistan jetzt daherkommt und erklaert, wie man aus Wasser Gold macht, sagen die Deutschen erstmal „naeh, machen wir nicht“ und erlassen erstmal ne ganze Reihe Verfuegungen, verabschieden nen Batzen Gesetze und leuchten jeden kleinen Winkel des Prozesses aus. Soweit so gut – doof nur, wenn man dann 12 Jahre spaeter mit dem Gold erzeugen anfaengt und der Kram dann nur noch als Halbleiter taugt, dafuer weltweit Wassermangel herrscht.
    Wir sind halt ganz offenbar sehr gruendlich, aber der Preis dafuer sind 0 Flexibilitaet und noch weniger Spontanitaet. Sieht man den Menschen ja auch an, das faerbt offenbar ab.

  12. meinereiner 1. Juni 2011 um 13:39

    Gesetze und Verfügungen richten sich immer nach den Bürgern eines Landes, wir deutschen stehen halt auf klare Regeln und totale Rechtssicherheit, aber wie in jedem Land gibt es auch in diesem Minderheiten, denen das zuwieder ist, bist halt einer davon :-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: