Liebe Stadtentwicklung,

es behagt mir ueberhaupt nicht, dass ihr aus meiner Stadt eine autofreie Zone machen wollt. In nahezu allen Erfolgsberichten der lokalen Parteisplittergruppen wird gefeiert, wie unglaublich zahl- und erfolgreich 30er-Zonen, Fahrradspuren, Umweltzonen, Zebrastreifen und weiss der Henker was noch alles etabliert wurden. Dies alles zum vermeintlichen Vorteil von Schuelern, Kindern, Eltern, Radfahrern, Senioren und jeder anderen sozialen Randgruppe die ihr aufzaehlen koennt.

Schauen wir uns doch einmal um, wie die Realitaet aussieht.

Durch 30er-Bereiche vor Schulen rasen (nicht nur, aber auch) die Eltern mit ihren Kindern mit ueberhoehter Geschwindigkeit. Dann stellen sie sich grundsaetzlich in die zweite Reihe, entlassen ihr Kinder ohne jede Sicherheitskontrolle und noch waehrend die die Tuer zuwerfen driften die Eltern mit dem Wagen schon auf die linke Spur – sie ahnen es, ohne Blinker oder auch nur einen Schulterblick, ist ja nur 30 hier, die anderen werden schon schnell genug bremsen – um unmittelbar zu wenden und damit erst rechter Hand und anschliessend linker Hand den Verkehr zu behindern.
Was soll ich euch sagen: Das ist wesentlich gefaehrlicher als Standstreifen vor den Schulen einzurichten wo man auch mit wenig Geschick aus dem fliessenden Verkehr auffahren und in jenen wieder einfaedeln kann. Ja, ist klar, billiger und zur Kenntnisnahme viel wirkungsvoller sind diese 30er-Schilder, ist mir klar.
Dass diese 30er-Bereiche natuerlich auch in Ferien gelten, wo Schulen bekanntlich geschlossen haben und sie infolgedessen ihrem angeblichen Zweck nicht dienen koennen – geschenkt.

Auch Radfahrer werden in dieser Stadt viel zu nett behandelt. Wieso sind die Regeln die Radverkehrsanlagen betreffend in Deutschland so wirr? Wo ein Radweg ist, muss er benutzt werden. Das waer mal einfach. Stattdessen gibt’s ein verwirrendes Kudellmuddel aus Kann’s, Muss’s und Soll’s rund um das Thema.
Radfahrer sind, das liegt in der Natur der Sache, langsamer als PKW. Dennoch beanspruchen sie (wenn Sie auf der Fahrbahn rumtingeln) eine komplette Fahrspur und machen so ein riskantes Ueberholmanoever noetig. Riskant deshalb, weil Radfahrer grade im fliessenden Verkehr schonmal ueberraschend vor einem auftauchen, wenn der Vordermann grade zum Ueberholen angesetzt hat. Ploetzlich hat man dann den Radfahrer, der statt der eigenen 50 km/h nur 15 km/h faehrt, vor sich, und ist genoetigt, zu reagieren.
Ausserdem machen sie jedes Ueberholmanoever zur Farce. Ordnet man sich nach dem Ueberholvorgang vor dem Radfahrer wieder rechts ein und steht dann alsbald an einer Ampel, wird man vom selben Radfahrer direkt wieder rechts ueberholt. Der ‘mogelt’ sich im besten Fall vor das erste Auto an der Ampel und behindert damit nicht nur einen sondern alle Wartenden. Ueblicherweise gehen sie sogar noch einen Schritt weiter und halten gar nicht erst an der Ampel sondern fahren einfach drueber – rote Ampeln gelten halt nur fuer Autos und Regeln eben nur dann fuer Radfahrer, wenn sie die sie gebrauchen koennen. Man erdenke sich, dass Autofahrer so handeln – und mal ja, mal nein, an roten Ampeln einfach weiterfahren. Was gaeb das fuer ein Geheule o_0.
Und grade in Gegenden wie der Schlossstrasse, einer der zentralen Einkaufsmeilen der Stadt, wo die Fussgaenger eh rumrennen wie Autonome am 1.Mai (ohne Ruecksicht auf Verluste…), beschnibbelt ihr den mageren Fluss fuer PKW noch, indem ihr eine komplette Fahrspur fuer Autos sperrt und den Radfahrern ueberlasst?
Ihr irrt euch, wenn ich der Meinung seid, dass dies die friedliche Koexistenz beider Verkehrsteilnehmer festigt…

Wenn ihr die Autos nicht wollt, toll. Dann seid konsequent. Umweltzonen? An sich okay (wenn auch im Kern schon umstritten), aber wenn’s fuer jeden Hinz und Kunz dann doch ne Ausnahmegenehmigung gibt, koennt ihr euch das schenken. Ihr wollt Umweltbewusstsein demonstrieren? Organisiert, dass nur noch Hybrid-Wagen die begehrten CD-Kennzeichen erhalten und nicht mehr jedes noch so potente SUV. Aber is klar, dafuer habt ihr ja alle nicht jahrelang studiert, um nun Prius zu fahren…

Advertisements

Mit Tag(s) versehen:

%d Bloggern gefällt das: