Finale Tricksereien (I)

Eine Kategorie, die Endszenen von Filmen betrachtet – und ein ums andere mal feststellen muss, dass die Guten meistens siegen – aber oft nur durch einen Trick, eine List, eine Tücke, eine Falle… Jedenfalls einer Strategie, die man eher dem Bösewicht unterstellen würde…

Heute: Tekken

Jin (good boy) steht in einer Kampfarena, hat soeben Endgegner eins (vom Typ eigentlich unbesiegbarer Superhandlanger) pyrrhusartig dem Erdboden gleichgemacht. Kazuya Mishima (bad boy, ihm gehört der Laden und er ist außerdem, “natürlich” möchte man fast sagen, der Vater von Jin) stellt sich selbst als nächsten Gegner für Jin auf – Quasi Post-Finale-Finale. Jin ist total am Ende, wird vermöbelt wie noch nie zuvor. Grade will Kazuya zum finalen Schlag ansetzen, da [cut, Szenenwechsel]
Christie, Gefangene von Kazuya und Freundin von Jin, fasst sich ein Herz und verdrischt ihre zwei Bewacher. Beim Handgemenge wird geschossen, die Fensterfront der VIP-Lounge, in der Christie gefangen gehalten wurde, zerbirst in tausend Scherben. Alle Zuschauer und die beiden Kämpfer gucken einmal hoch, Jin reagiert schneller als Kazuya, das Blatt wendet sich und Jin siegt schlussendlich.

Der massive Schummelmalus wird hier etwas abgeschwächt, weil Jin an sich ja schon das ‘echte’ gemeine Finale gegen den Superprügelknaben gewonnen hat (Kazuyas Plan A) – Kazuyas Auftritt ist spontan inszeniert und damit auch schon fies. Außerdem wäre Christie kaum auf die Idee mit dem Zertrümmern der Lounge gekommen, wenn sie nicht in Gefangenschaft gesessen hätte.
Ändert aber nix dran, dass man in einem ordentlichen Turnier eh jeden besiegen muss, wenn man Ende oben stehen will – und Jin hier gegen Kazuya verloren hätte, wäre da nicht dieser Überraschungsmoment gewesen…

Fazit: good boy siegt mit Hilfe einer bad boy Methode

 

Kategorien-Disclaimer:

Bei dieser Kategorie geht’s darum, dass man die Message, die vermittelt wird, irgendwie missverstehen könnte. Denn wenn die Guten am Ende mit Methoden siegen, die man von den Bösen erwartet – sind sie dann noch die Guten? Und sind die Methoden noch ‘böse’, wenn sie von den Guten gewählt werden?
Ich beobachte das schon eine ganze Weile und habe den starken Eindruck, dass das System hat. Daher habe ich mich dazu entschlossen bei Gelegenheit die Filmenden zu notieren.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen:

%d Bloggern gefällt das: